Blackjack
Deutsch
BlackjackSeal
  • Bonus
  • Casino
  • Spielanleitung
  • Live
  • Handy
  • Echtes Geld

Wie man Blackjack spielt

Blackjack spielen

Blackjack ist ein beliebtes Kartenspiel, das in allen Casinos der Welt zu finden ist. Wie bei vielen Glücksspielen ist der Ursprung des Spiels unklar, da nur die zuweilen genannten Hinweise aus verschiedenen Quellen bekannt sind. Sicher ist, dass das Blackjack-Spiel aus einem Kartenspiel namens 21 stammt, das in einem der Bücher des berühmten Autors Miguel de Cervantes erwähnt wird. Im Laufe der Zeit wurde das Spiel so geschätzt, dass es von allen Casinos übernommen wurde. Die Hauptursache für die Popularität dieses Spiels ist offensichtlich. Im Wesentlichen ist es ein einfaches Spiel, das gleiche Gewinnchancen bietet.

Grundregeln

Ob es in einem landbasierten Casino oder in einem Online Casino gespielt wird, die Grundregeln sind dieselben. Das Spiel verwendet zwischen einem und acht Kartenspiele, die je nach Casino-Richtlinie mehrmals gemischt werden. Der Spieltisch ist halbmondförmig und verfügt über fünf, sechs oder sieben freie Plätze, die von den Teilnehmern des Spiels belegt werden können. Es besteht die Möglichkeit, dass maximal zwei Spieler, die nicht am Tisch sitzen, auf die Hand eines Spielteilnehmers wetten können, wenn alle Plätze besetzt sind. Die im Spiel getroffenen Entscheidungen gehören jedoch nur dem Spieler am Tisch.

Kartenwert

Alle 52 Karten im Pack werden im Blackjack-Spiel verwendet. Jedes Buch hat seinen eigenen Wert. Somit repräsentieren die Karten 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 den auf ihnen angegebenen Wert. Aber die großen Karten 10, J, Q, K haben, was auch immer sie sind, einen Wert von zehn Punkten. Und das Ass ist die einzige Karte, die zwei Werte hat. Dies kann je nach Bedarf und Entscheidung des Spielers entweder 1 oder 11 bedeuten. Der Zweck des Spiels besteht darin, einen Wert von 21 Punkten oder so nahe wie möglich zu sammeln, jedoch nicht mehr als 21. Wenn der Spieler oder Dealer diesen Wert überschreitet, ist das Spiel beendet.

Blackjack-Spiel

Jede Blackjack-Runde beginnt mit der Platzierung der Wette durch die Spieler. In der ersten Phase des Spiels verteilt der Dealer nach dem Platzieren des Einsatzes zwei Karten an jeden Spieler und sich selbst, beginnend von links nach rechts. Die Karten werden für jeden Spieler nacheinander geteilt. Somit erhalten jeder Spieler und der Dealer zwei Karten. Immer wird eine der Dealerkarten auf den Kopf gestellt, was für die Spieler von Vorteil ist. Das Ziel eines jeden Spielers ist es, den Dealer zu besiegen. Dies kann erfolgen, wenn sich die Karten des Spielers zu 21 addieren oder wenn die Hand des Spielers größer als die des Dealers ist, jedoch nicht mehr als 21.

Spieleroptionen

Nach der ersten Phase, in der Wetten platziert wurden, entscheiden die Spieler, welche Entscheidungen sie treffen möchten. Den Spielteilnehmern stehen vier Optionen zur Verfügung:

  • Wenn die Kartensumme zu niedrig ist, kann nach Karten gefragt werden, bis 21 oder ein möglichst enger Wert erreicht ist.
  • Wenn der Spieler eine zufriedenstellende Hand hat, kann er sich dafür entscheiden, keine weiteren Karten zu erhalten.
  • Wenn er eine vielversprechende Hand mit dem Wert 11 in Erwartung einer Wertkarte von 10 hält, kann er den Einsatzbetrag verdoppeln.
  • Wenn der Spieler zwei Karten mit identischem Wert besitzt, kann er die beiden Karten trennen und sie so in zwei Hände teilen.
Read more...

Grundstrategie

Blackjack Grundstrategie

Der erste Schritt, den man unternehmen muss, um ein erfolgreicher und erfahrener Blackjack-Spieler zu werden, ist das Erlernen der grundlegenden Blackjack-Spielstrategie.

Julian Braun von IBM war der erste Mann, der eine Blackjack-Strategie entwickelte. Er benutzte einen Computer, um Millionen von Blackjack-Händen zu simulieren, um zu bestimmen, was er oder sie tun sollte, um ihre Blackjack-Hand zu verbessern oder den Dealer zu schlagen.

Diese auf Mathematik basierende Blackjack-Strategie hat die Spielerentscheidungen verbessert und den Nachteil des Spielers auf weniger als 1% reduziert

Im Folgenden wird die grundlegende Strategie beschrieben, wann in einem Blackjack-Spiel geschlagen, gestanden, verdoppelt, geteilt oder aufgegeben werden muss, um die Fähigkeiten eines Blackjack-Spielers zu verbessern.

Schlagen oder stehen

Die häufigste Entscheidung, die ein Spieler treffen muss, ist, ob er schlägt oder steht. Die schwierigen Hände, für die sich ein Spieler entscheiden muss, sind 12 bis 17, da ein Spieler wahrscheinlich mehr dieser Hände verliert als gewinnt.

Hier sind einige grundlegende Strategien, denen Sie folgen sollten.

♠ ️ Schlagen Sie immer eine Hand von 11 oder weniger

♠ ️ Stehen Sie auf 12, wenn ein Dealer 4-6 hat, andernfalls treffen Sie

♠ ️ Stehen Sie auf 13-16, wenn ein Dealer 2-6 hat, andernfalls treffen Sie

♠ ️ Stehen Sie immer auf 17 oder höher

♠ ️ Schlagen Sie immer Soft 17 oder weniger

♠ ️ Stellen Sie sich auf Soft 18, außer wenn ein Dealer 9, 10 oder A trifft.

♠ ️ Stellen Sie sich immer auf Soft 19 oder höher

Verdoppeln

Die Blackjack-Double-Down-Strategie ermöglicht es einem Spieler, seinen anfänglichen Einsatz zu verdoppeln, wenn er seine Fähigkeit aufgibt, mehr als eine Karte zu ziehen. Nicht alle Casinos erlauben eine Double-Down-Option oder beschränken die Option auf eine Hand von 10-11.

Hier sind einige Strategien, um festzustellen, ob eine Verdoppelung erforderlich ist.

♠ ️ Double Hard 9, wenn ein Dealer 3-6 hat

♠ ️ Doppelte harte 10, es sei denn, ein Händler hat eine 10 oder A.

♠ ️ Double Hard 11, es sei denn, ein Händler hat ein A.

♠ ️ Double Soft 13 oder 14, wenn ein Händler 5-6 hat

♠ ️ Double Soft 15 oder 16, wenn ein Dealer 4-6 hat.

♠ ♠ Double Soft 17 oder 18, wenn ein Händler 3-6 hat.

Geteilte Paare

Ein Spieler kann sich dafür entscheiden, ein Paar, das ihm zugeteilt wurde, in zwei separate Hände aufzuteilen. Dies wird als Aufteilungsstrategie bezeichnet.

Wenn ein Spieler die Blakcjack-Split-Strategie wählt, muss er seine Karten trennen und einen gleichen Einsatz (zu seinem ursprünglichen Einsatz) oben auf die zweite Karte setzen, um dem Dealer anzuzeigen, dass er seine Hand geteilt hat.

Hier sind einige Grundregeln für die Aufteilung von Paaren.

♠ ️ Teile immer Asse

♠ ️ Teilen Sie niemals 5er oder 10er

♠ ️ Teilen Sie 2s und 3s, wenn ein Dealer 4-7 hat

♠ ️ Teilen Sie 6s, wenn ein Händler 3-6 hat

♠ ️ 7s teilen, wenn ein Dealer 2-7 hat

♠ ️ Teilen Sie 9s, wenn ein Händler 2-6 oder 8-9 hat

Kapitulation

Eine der am meisten missverstandenen Strategien beim Blackjack ist die Übergaberegel.

Ein Spieler sollte die vor ihm platzierten Karten sowie die umgedrehte Karte des Dealers berücksichtigen. Wenn sie das Gefühl haben, kaum oder gar keine Gewinnchance zu haben, kann der Spieler sich ergeben.

Wenn sich der Spieler ergibt, nimmt der Dealer die Hälfte seines Einsatzbetrags und entfernt seine Karten, wodurch seine Hand im Spiel endet.

Wenn ein Spieler eine 16 (nicht zwei 8er) hat und der Dealer eine 9 bis zum Ass hat oder ein Spieler eine 15 und der Dealer eine 10 hat, kann der Spieler in Betracht ziehen, seine Hand abzugeben.

Read more

Wetten

Blackjack ist ein beliebtes Casinospiel mit unbegrenzten Variationen und einigen exklusiven Regeln, die für bestimmte Casinos gelten können. Jedes Casino wird verschiedene Variationen des Spiels haben; Daher kann jedes Spiel je nach den Regeln leicht variieren.

Es ist eines der besten Kartenspiele, wenn der Spieler etwas über die Funktionsweise des Spiels weiß. Blackjack ist ein Kartenspiel, bei dem der Spieler zwei Karten mit der Vorderseite nach oben und die andere mit der Vorderseite nach unten behandelt. Der Spieler entscheidet sich je nach Wert der Karte zu stehen oder zu bleiben. Gleiches gilt für alle Spieler im Spiel, bis die Zeit des Dealers gekommen ist.

Geschichte

Obwohl Blackjack um die Zeit des 1. Weltkrieges populär wurde, hat es seine Wurzeln in den 1760er Jahren. Es begann in Frankreich, wo es für 21 (Vingt-et-Un) Französisch genannt wurde. Heute ist Blackjack eines der beliebtesten Casinospiele, das auf keiner Glücksspielseite zu übersehen ist.

Die Spielregeln unterscheiden sich. In der Casino-Version dient das Haus beispielsweise als Dealer. Im Gegensatz dazu bleiben im Casino-Spiel die Spieler sitzen, während der Dealer steht. In diesem Fall kümmert sich der Dealer um alle Aspekte des Spiels, einschließlich der Abwicklung von Wetten, Mischen und Austeilen der Karten. Im Heimspiel kann jeder Spieler der Dealer sein.

Die Grundlagen

Beim Blackjack ist es das Ziel, so nahe wie möglich an 21 Punkte zu kommen, ohne die Anzahl zu überschreiten. Die gesammelten Punkte entsprechen der Zahl auf den Karten. Bildkarten wie Jack, King und Queen sind jeweils 10 Punkte wert.

Die Asszählung zählt entweder 1 oder 11, wie der Spieler es wünscht. Wenn der Spieler 21 Punkte überschreitet, verliert (oder bricht) er das Spiel, unabhängig davon, was der Dealer erhält. Der Spieler gewinnt, wenn der Dealer 21 Punkte überschreitet. Wenn keiner von ihnen gewinnt oder der Spieler mehr als 21 Punkte erhält, gewinnt derjenige, der der Zahl am nächsten ist.

Blackjack Wetten

Genau wie bei anderen Casinospielen muss der Spieler beim Blackjack ein grundlegendes Verständnis für das Platzieren von Wetten haben. Bevor der Spieler Geld auf eine Wette setzt, muss er wissen, wie das Spiel funktioniert. Anfänger sollten das Spiel zunächst kostenlos online spielen, um die Spielregeln zu kennen und mehr darüber, wie man Wetten platziert.

Sobald sie zuversichtlich sind, können sie Geld auf die Wetten setzen. Das Spiel birgt auch ein gewisses Risiko wie andere Casinospiele. Beim Blackjack können verschiedene Wettstile verwendet werden, z. B. Flat-Wetten, progressive Wetten, das D'Alembert-System, die Parlay-Wettmethode oder das Martingale-System.

Grundlegende Blackjack-Strategie

Blackjack ist ein Spiel, das von Spielerentscheidungen bestimmt wird. Die Entscheidungen des Spielers spielen eine wichtige Rolle beim Spielen der Hände und können beeinflussen, ob ein Spieler gewinnt oder verliert. Aufgrund dieser Tatsache kann eine mathematisch erprobte Strategie beim Spielen des Spiels von Vorteil sein. Das Anwenden der Formel hilft dem Spieler bei der Auswahl der besten Quoten.

Dies ist die grundlegende Strategie beim Blackjack. Obwohl die meisten neuen Spieler Angst haben, beim Spielen zu pleite zu gehen, ist die Verwendung des grundlegenden Ansatzes eine garantierte Möglichkeit, günstige Gewinnchancen zu erzielen und das Spiel zu gewinnen. Wie andere Casinospiele bringt dieses Haus einige Vorteile in die Spiele; Blackjack ist keine Ausnahme.

Read more

Chancen

Blackjack-Gewinnchancen

Blackjack ist ein Geschicklichkeitsspiel, bei dem die Spieler strategische mathematische Entscheidungen treffen müssen, um den Dealer zu schlagen.

Um tatsächlich ein erfolgreicher Blackjack-Spieler zu sein und das Spiel zu meistern, ist es wichtig, die Gewinnchancen für jedes Szenario während des Spiels zu verstehen und strategische Entscheidungen auf der Grundlage dieser Gewinnchancen zu treffen.

Im Gegensatz zu anderen Casinospielen wird das Ergebnis für jedes Blackjack-Spiel vom letzten Spiel bestimmt. Wenn nach jedem Spiel Karten aus dem Stapel gezogen werden, ändert sich die Gewinnwahrscheinlichkeit.

In diesem Artikel konzentriert sich die Diskussion auf den Hausvorteil, den Spielervorteil und die Wahrscheinlichkeit, dass Spieler und Dealer auf der Grundlage von Karten in einer Hand pleite gehen.

Der Hausvorteil

Es versteht sich von selbst, dass die Chancen für Blackjack zugunsten des Hauses sind; Der Hausvorteil für Blackjack ist jedoch geringer als bei anderen Spielen.

Wenn ein Spieler und ein Dealer auf 17 und darüber stehen würden, aber auf 16 und darunter treffen würden, hätten beide eine Bustrate von 29%.

Dies scheint sogar; Ein Dealer beansprucht jedoch die Wette für jeden Spieler, der pleite geht, selbst wenn er selbst pleite geht. Dies gibt die Chancen wieder in die Hände des Casinos.

Wenn ein Spieler einer grundlegenden Blackjack-Strategie und einigen einfachen Regeln folgt, kann der Spieler den Hausvorteil auf etwa 0,5 % im Vergleich zu durchschnittlich 6% reduzieren.

Der Spielervorteil

Damit ein Spieler seine Chancen beim Blackjack verbessern kann, sollte er einige einfache Regeln befolgen.

♦ ️ Stellen Sie sich auf 17 und mehr

♦ ️ Geteilte Asse

♦ ️ Schlagen Sie auf eine Hand, die 11 oder weniger Punkte erzielt

♦ ️ Schlagen Sie auf eine weiche 16 oder weniger

♦ ️ Teilen Sie niemals 5s oder 10s

♦ ️ Übergeben Sie die Hand, wenn die Gewinnchance gering oder gar nicht besteht (sofern vom Casino zugelassen).

♦ ️ Verdoppeln Sie nach Möglichkeit (nicht alle Casinos erlauben Verdoppeln und einige beschränken sich auf 10 und 11).

♦ ️ Denken Sie daran, dass Blackjack einen Spieler 3: 2 bezahlt

♦ ️ Denken Sie daran, dass die Wahrscheinlichkeit eines Spiels durch das zuletzt gespielte Spiel bestimmt wird, da nach jedem Spiel Karten aus dem Stapel entfernt werden, wodurch sich die Gewinnchancen ändern.

Wahrscheinlichkeit des Spielers zu brechen

Um ein erfolgreicher Blackjack-Spieler zu sein, ist es wichtig, die Chancen und die Wahrscheinlichkeit eines Fehlschlags zu verstehen, um eine weitere Karte zu erhalten.

Nachfolgend finden Sie eine Aufschlüsselung der Wahrscheinlichkeit basierend auf Ihren Handwerten. Je höher der Wert, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit zu brechen.

♦ ️ Hand von 11 oder weniger; Wahrscheinlichkeit ist 0%

♦ ️ Hand von 12; Wahrscheinlichkeit ist 31%

♦ ️ Hand von 13; Wahrscheinlichkeit ist 39%

♦ ️ Hand von 14; Wahrscheinlichkeit ist 56%

♦ ️ Hand von 15; Wahrscheinlichkeit ist 58%

♦ ️ Hand von 16; Wahrscheinlichkeit ist 62%

♦ ️ Hand von 17; Wahrscheinlichkeit ist 69%

♦ ️ Hand von 18; Wahrscheinlichkeit ist 77%

♦ ️ Hand von 19; Wahrscheinlichkeit ist 85%

♦ ️ Hand von 20; Wahrscheinlichkeit ist 92%

♦ ️ Hand von 21; Wahrscheinlichkeit ist 100%

Wahrscheinlichkeit eines Händlers zu brechen

Es ist genauso wichtig, die Wahrscheinlichkeit eines Dealers zu verstehen, wie zu brechen, wie die Chancen eines Spielers zu verstehen.

Nachfolgend finden Sie eine Aufschlüsselung der Wahrscheinlichkeit des Dealers, mit einer weichen 17 zu brechen, basierend auf der ersten Karte des Dealers.

Dealer Ace: Stand 17% - Hit 20%

Händler 2: Stand 35% - Treffer 36%

Händler 3: Stand 37% - Treffer 38%

Dealer 4: Stand 40% - Hit 40%

Händler 5: Stand 42% - Treffer 42%

Händler 6: Stand 42% - Treffer 44%

Dealer 7: Stand 26% - Hit 26%

Händler 8: Stand 24% - Treffer 24%

Händler 9: Stand 23% - Treffer 23%

Dealer 10: Stand 23% - Hit 23%

Der Dealer hat die höchste Wahrscheinlichkeit, am 6. zu brechen.

Read more

Wie gewinnt man?

Beim Blackjack sind die Fähigkeiten der Spieler am wichtigsten. Daher müssen Spieler, die beim Blackjack konsequent gewinnen möchten, verschiedene Strategien testen und herausfinden, welche für sie am besten geeignet ist. Nachdem sie sich für die besten Strategien entschieden haben, können sie diese in ihr Gameplay integrieren, um echte Einsätze zu machen.

Die meisten guten Strategien wurden jedoch auf der Grundlage von Mathematik und Logik entwickelt. Es ist nicht ratsam, Pläne zu entwickeln, die auf Aberglauben und Gewinnritualen basieren, wenn es um Blackjack geht. In diesem Artikel finden Spieler Tipps, die ihnen helfen, bei ihren Blackjack-Spielen konsistente Gewinne zu erzielen.

Auswahl der richtigen Casino- und Blackjack-Variante

Die meisten Spieler machen einen Fehler, indem sie die Wichtigkeit der Auswahl des richtigen Casinos vernachlässigen. Die Wahl des richtigen Casinos ist jedoch normalerweise der erste Schritt, um das Spiel zu schlagen. Der Trick besteht darin, seriöse Casinos zu finden, die großzügige Boni anbieten.

Nach der Auswahl des richtigen Casinos sollten die Spieler die richtige Blackjack-Variante finden, um am Spiel teilzunehmen. In diesem Fall sollte man sich den Hausvorteil ansehen und die unteren auswählen. Spieler, die beim Blackjack dominieren möchten, sollten nach Blackjack-Varianten mit Hausvorteilen zwischen 0,1% und 0,6% suchen. Es gibt viele Optionen mit dieser Reihe.

Lernen Sie die Blackjack-Variante von innen und außen kennen

Jede Blackjack-Variante ist von der nächsten einzigartig. Obwohl die Spiele ähnlich erscheinen mögen, haben sie immer unterschiedliche Regeln, die das Gameplay bestimmen. Daher können Spieler in mehreren Spielen nicht an derselben Strategie festhalten. Jede Regel ist wichtig, da sie sich auf den Hausvorteil auswirkt und das Festhalten an einem Plan zu erheblichen Verlusten führen kann.

Damit die Spieler das Spiel beherrschen und Verluste vermeiden können, können sie die Verwendung kostenloser Spieloptionen üben, um Verluste zu vermeiden. Dies kann ihnen helfen, die Spielregeln zu verstehen, wie sie sich auf das Spiel auswirken, und sie werden auch Strategien ausprobieren, um diejenigen zu finden, die funktionieren.

Verwenden einer einfachen Blackjack-Strategiekarte

Nachdem sich die Spieler mit den Spielregeln vertraut gemacht haben, sollten sie die erforderliche Blackjack-Strategiekarte finden, die für die von ihnen ausgewählten Spiele spezifisch ist. Diese Karten sollen den Spielern helfen, in jeder Situation die richtige Entscheidung zu treffen.

In jeder Blackjack-Variante sollte die komplette Strategie aus drei Hauptteilen bestehen. Dies umfasst einen Teil für harte Hände, einen anderen Teil für weiche Hände und den anderen für Paare. Im Internet gibt es viele grundlegende Blackjack-Strategie-Rechner, mit denen die Spieler die ultimativen Blackjack-Strategie-Charts erstellen können, mit denen sie das Spiel meistern können.

Verwenden von Boni, um Blackjack-Strategien zu meistern

Einer der wichtigsten Vorteile von Online-Blackjack-Spielen sind die großzügigen Boni, die die Casinos online anbieten. Dies ermöglicht es den Spielern, mit Geld zu spielen, das sie überhaupt nicht investiert haben. Spieler dürfen auch das Geld, das sie gewinnen, mit Boni behalten.

In Blackjack-Varianten ist dies die beste Wahl, um Casinos im Blackjack zu schlagen. Um zu gewinnen, sollte man immer Blackjack-Varianten mit dem niedrigsten Hausvorteil, einem soliden mathematischen Hausvorteil, kombinieren und die geeigneten Boni des Casinos verwenden, um am Spiel teilzunehmen. Mit diesen Tricks schlagen die Spieler im Blackjack-Gameplay immer die Casinos.

Read more

Regeln

Bevor Sie mit Blackjack beginnen, sollten Sie die Grundregeln des Spiels verstehen. Diese helfen den Spielern zu lernen und entwickeln ihre eigenen Strategien, um das Spiel zu gewinnen. Durch einfaches Befolgen grundlegender Aspekte wie Schlagen oder Stehen, Verdoppeln, Teilen von Paaren und Übergeben können die Spieler lernen, jeden Gegner zu gewinnen und zu meistern.

Lerne die Regeln des Blackjack, um ein Meister zu werden

Natürlich können die Spieler spielen, indem sie die Grundregeln verstehen. Damit sie jedoch beim Blackjack gewinnen können, müssen sie mehr als die Grundregeln verstehen. Dieser Artikel beschreibt die wichtigsten Methoden, mit denen Spieler in jedem Blackjack-Match einen Sieg erzielen können.

Grundregeln beim Blackjack spielen

Normalerweise beginnt Blackjack, wenn Spieler Wetten abschließen. Die Händler geben dann vier Karten aus; zwei für den Spieler und zwei für sich. Eine Karte wird verdeckt, während die andere verdeckt liegt. Alle Karten zählen normalerweise basierend auf ihrem Nennwert. Bildkarten zählen normalerweise als 10, die Asskarte zählt entweder als 1 oder 11, aber die Kartenanzüge haben keine Bedeutung.

Der Spieler entscheidet, wann er schlägt oder steht, verdoppelt, Paare teilt oder sich ergibt, aber der Dealer ist die Person, die zuletzt handelt. Spieler gewinnen, wenn sie höhere Handsummen als der Dealer haben, oder weniger als 21, wenn der Dealer pleite geht.

Blackjack Card Regeln

In den meisten Fällen raten Casinos den Spielern, so nahe wie möglich an 21 heranzukommen, da dies das Ziel von Blackjack ist. Um zu gewinnen, müssen die Spieler jedoch zwei Tore erzielen. Erhalten Sie eine Summe, die die Hand des Händlers überschreitet, und vermeiden Sie es, über 21 zu kommen, wenn die Händler dies tun.

Die Summe jeder Hand ist die Summe aller Kartenwerte in der Hand. Wenn eine Hand beispielsweise Königinnen enthält, beträgt der Gesamtbetrag 15. Wenn ein Spieler oder Dealer 21 überschreitet, wird dies als Busting bezeichnet. Wenn ein Spieler kein Ass hat oder als 1 zählt, spricht man von einer harten Hand.

Blackjack Wettregeln

Normalerweise kann Blackjack von bis zu sieben Spielern gespielt werden, die an einem runden Tisch sitzen, der mit einem Filztuch bedeckt ist. Vor jedem Spieler befindet sich eine Box oder ein Feld, in dem die Einsätze platziert werden. Die Dealer sind dafür verantwortlich, Gewinnwetten zu bezahlen, Verluste zu sammeln und das Spiel am Laufen zu halten.

Spieler dürfen nicht mit Bargeld wetten. Es können jedoch Casino-Wettchips und Schecks verwendet werden. Spieler kaufen Chips bei Händlern, die aktuelle Runden abschließen. In einigen Casinos können Spieler mit mehr als einer Hand spielen, vorausgesetzt, der Rest der Positionen ist offen. Dies bedeutet, dass sie auf jede Hand einen Einsatz setzen müssen.

Entscheidungsregeln für das Blackjack-Spielen

Wenn der Spieler seine Karten und eine der Karten des Dealers sieht, muss er eine Spielentscheidung treffen. Dies bedeutet, dass sie wählen können, ob sie schlagen, stehen, verdoppeln, sich ergeben oder sich paaren möchten. Schlagen bedeutet, dass der Spieler eine weitere Karte auf seine Hand erhält.

Wenn der Spieler steht, bedeutet dies, dass er mit der Gesamtsumme der Hand zufrieden ist und mit den Karten stehen möchte. Die Aufteilung von Paaren erfolgt, wenn Spieler zwei Asse haben und diese teilen möchten. Wenn Spieler verdoppeln, verdoppeln sie ihren ursprünglichen Einsatz und erhalten im Gegenzug eine Drawcard, im Gegensatz zur Übergabe, bei der Spieler die Hälfte des Einsatzes verlieren.

Read more
LinksHaftungsausschlussDatenschutz-BestimmungenVerantwortungsbewusstes SpielenGeschäftsbedingungenSpielsucht
© BlackjackSeal 2020